Suche

Impressionen 2019



Fielmann spendet Pflanzen für die Wohnanlage

Eine grüne Umgebung beruhigt die Sinne, fördert die Entschleunigung und Entspannung. Um die Außenanlage des AWO Altenwohnzentrums in Norden aufzufrischen spendet Deutschlands größter Optiker Fielmann der Einrichtung 15 Obstbäume für die Außenanlage. Am Mittwoch, 23. Oktober übergab der stellvertretende Leiter der Fielmann-Niederlassung Norden, Stefan Meis, die Pflanzspende symbolisch an den Einrichtungsleiter Matthias Lange und an die Gäste der Wohnanlage. Stefan Meis erklärt: „Wir pflanzen Bäume und Sträucher nicht für uns, wir tun dies für alle Generationen. Und so hoffe ich, dass alle Anwohner*innen und Besucher*innen an diesem Grün viel Freude haben werden.“

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Bildunterschrift
Herr Stefan Meis (Firma Fielmann), Haustechniker Frank Liebermann und Einrichtungsleiter Matthias Lange pflanzen einen Kirschbaum auf dem Gelände des AWZ Norden ein.

Kunstausstellung im Altenwohnzentrum Norden

Am 17. Oktober eröffnete Einrichtungsleiter Matthias Lange zusammen mit der Künstlerin Erika Willers in den Räumen des Altenwohnzentrums Norden die Ausstellung „Das Meer in mir“. Mit seinen 18 Bildern zeigt diese einen breiten Querschnitt durch das maritime Œu­v­re der Künstlerin. In seiner Eröffnungsrede hob Lange die erfrischende Wirkung der Bilder von Erika Willers hervor. „Ihre Motive haben die Wirkung eines Mentholbonbons“, so Lange. „Man steht vor ihnen und kann tief durchatmen.“ Neben den Grußworten der stellvertretenden Bürgermeisterin Barbara Kleen richtete auch die Künstlerin das Wort an die Gäste. „Das Meer ist mir eine unendliche Quelle für meine Arbeit. Ich würde mich freuen, wenn Sie dies beim Betrachten auch spüren.“

Bildunterschrift:
Erika Willers und Einrichtungsleiter Matthias Lange vor dem Bild „Die perfekte Welle“.

Projekt „LebensWERTE – aktiv-bewusst-lebendig“

Mit dem Projekt „LebensWERTE – aktiv-bewusst-lebendig“ startet eine Fortbildungsreihe im Altenwohnzentrum Norden, in der ein Vielzahl von Themen zur Qualitätsverbesserung behandelt werden. Die Mitarbeiterschaft wird in den Bereichen der körperlichen Aktivität, der Stärkung kognitiver Ressourcen, der psychosozialen Gesundheit und der Prävention von Gewalt geschult. Mit Musik- und Kunsttherapie werden Workshops mit den Bewohner*innen durchgeführt. Zielgruppe sind vornehmlich Menschen mit Demenz. Das zwei Jahre dauernde Projekt wird durch die Pflegekasse der AOK finanziert. Ein spannendes Projekt für noch mehr Lebensqualität im Altenwohnzentrum Norden.

Ehrenamtessen - Ein großer Erfolg

Den Stellenwert der ehrenamtlich tätigen Menschen kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Umso größer war die Freude,als man sich bei den guten Engeln, mit einem Mittagessen bei Minna, bedanken durfte. In geselliger Runde wurde über Gott und die Welt geschnackt. Und der Magen kam auch nicht zu kurz.

Liebe Ehrenamtler*innen, vielen Dank für euer Engagement!

Begleitung bis zum Schluss

Am 16. Januar 2019 unterzeichneten Frau Schelten, vom Hospizverein Norden, und Matthias Lange als Einrichtungsleiter des Altenwohnzentrums Norden einen Kooperationsvertrag. Die Zusammenarbeit dieser beiden Institutionen läuft schon seit Jahren sehr erfolgreich. Nun wurde dies mit einem offizielem Vertag noch einmal unterstrichen. Der Hospizverein entsendet ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, die im Altenwohnzentrum Norden bei einer Sterbebegleitung von Bewohner*innen helfen. Diese große menschliche Geste bedeutet eine Entlastung für die Mitarbeiter*innen in der Pflege und die Angehörigen. Für das Geleistete gilt es DANKE zu sagen.

Altenwohnzentrum Norden

Schulstraße 71
26506 Norden
Tel. 0 49 31/94 50
Fax 0 49 31/94 51 00
E-Mail
Routenplanung
Busfahrplaner